Vorschau Lahde Quetzen - TuS Brake

13.09.2014 11:09 von Marcel Tesch

Vorbericht von der Seite des Gegners aus Lahde:

Der Kader des TuS Lahde Quetzen Landesliga Saison 2014/15

Zu unserem ersten Heimspiel der Saison 2014/15 begrüßen wir den TuS Brake in der Lahder Sporthalle.

Brake ist seit einigen Jahren fester Bestandteil der Landesliga und schloss das letzte Spieljahr als Tabellendritter ab. Der Kader unserer Gäste ist zu sehr großen Teilen zusammengeblieben und seit vielen Jahren eingespielt. Daher dürften die Ansprüche an eine gleiche oder bessere Platzierung in diesem Jahr nicht gering sein. Brake bestraft offensive Fehler sofort durch ihr Tempospiel. Im Positionsspiel gilt es besonders das Zusammenspiel von Rückraum und Kreis zu unterbinden. Ihr erstes Saisonspiel bestritten Sie letzte Woche gegen Porta. Das Duell zwischen den beiden möglichen Aufstiegsaspiranten endete 30:30 Unentschieden.

Wir wollen einen Saisonstart wie letztes Jahr vermeiden. Nach der unglücklichen Niederlage in Hille letzte Woche, wollen wir gegen Brake die ersten Punkte der jungen Saison einfahren. Besonders die Chancenverwertung müssen und werden wir verbessern, um am Ende als Sieger vom Platz zu gehen.

TuS Lahde/Quetzen - TuS Brake 13. September 2014, 18:00 Uhr, Sporthalle Lahde

Quelle: www.tlq-handball.de, Autor Sven Esler

 

1. Saisonspiel von Lahde gegen Sachsenroß Hille

Chancenverwertung kostet uns Auftaktsieg Aufgrund einer gewissen Friller Spaßveranstaltung eröffneten wir die Saison ,einen Tag früher als angesetzt, schon am Freitag. Es wartete gleich ein Kreisderby in Hille auf uns.

Wir gingen sehr motiviert in das Spiel und konnten Hille in der Deckung früh vor Herausforderungen stellen. Eine schnelle 2:0-Führung war die Folge. Vorne schlichen sich anschließend immer mehr technische Fehler und Fehlwürfe ein, sodass wir Hille in das Spiel kommen ließen.
Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit waren wir die bessere Mannschaft und gerieten nie in Rückstand, dennoch konnten wir zur Pause nur ein Tor mehr verbuchen als Hille. Halbzeitstand 11:12.

Um 2 Punkte mit nach Hause nehmen zu können mussten wir hauptsächlich anfangen unsere Torchancen zu verwerten. 11 Tore in einer Halbzeit kassieren ist absolut in Ordnung, nur 12 zu werfen eben nicht.

Leider kam es anders. In einem kleinen Zwischenspurt konnten wir uns auf 3 Tore absetzen. In der 43. Minute jedoch war Hille beim 21:22 wieder auf 1 Tor dran. Dieser Spielstand war für fast 8 Minuten auf der Anzeigetafel zu bewundern, in denen wir viele Ballgewinne vorne wegschenkten. In der spannenden und lauten Schlussphase konnte dann leider nur Hille nochmal eine Schippe drauflegen. Wir versiebten weiterhin beste Chancen frei vor und ließen uns von der Hektik in der Halle anstecken. Hille nutzte 2 Fehlwürfe und technische Fehler zu 3 einfachen Kontertoren und ließ sich auch von unserer offenen Manndeckung in den letzten 2 Minuten nicht mehr stoppen.

Quelle: www.tlq-handball.de, Autor Sven Esler

 

Neue Westfälische vom 13.09.2014:

Nach dem Unentschieden zum Saisonauftakt gegen Porta muss der TuS Brake in Lahde/Quetzen antreten. "Wir wollen auswärts souveräner auftreten als in der vergangenen Saison und konzentriert unsere Leistung abrufen", berichtet Pressesprecher Simon Dreier. Auf Marius Tiemann müssen die Braker in den kommenden Wochen verzichten. Der Youngster zog sich im Training einen Bänderriss im Sprunggelenk zu.

 

Mindener Tageblatt:

Der Kader des TuS Lahde/Quetzen blieb zwar fast derselbe, taktisch wollen sich die Rot-Weißen aber umorientieren. Neu-Trainer Wolfgang Prüm, bekannt aus Möllbergen und Meißen, hat also früh seine Fingerim Spiel: "Wir wollen hinten eher defensiver stehen." Urs Pante, Sebastian Busch und Marco Prange würden sich super ergänzen und stellen den neuen Innenblock. Prüm hat seinen neuen Arbeitgeber genauestens studiert und will künftig die Spielzüge auf Rückraumwürfe ausrichten: "Wir waren im letzten Jahr sehr außenlastig und dadurch auszurechnen." Ansonsten ist Prüm optimistisch, genügend Zähler für einen Mittelfeldplatz zu holen: "Die Jungs ziehen voll mit," berichtet Prüm.

Abgänge:

Jonas Tödheide (TuS Nettelstedt 2)

Kader:

Christian Schäkel, Gerrit Marsch (Lahde 2) - Urs Pante, Jonas Schäkel, Jakob Pries, Eike Korte, Marco Prange, Julius Linnemann, Timo Breuer, Matthias Lampe, Sebastian Busch, Heiko Breuer, Jan Beißner, Sven Eßler, Dennis Pahnke, Christian Diestelhorst (HC Münster).

Trainer: Wolfgang Prüm (CVJM Rödinghausen)

Saisonziel: Mittelfeldplatz

Zurück