Stephan Neitzel neuer Brake Coach

08.02.2012 10:02 von Sven Kirschnick

Neue Westfälische Bielefeld vom 07.02.12

Bielefeld (Maat). Handball-Landesligist TuS Brake und Trainer Andreas Köckeritz gehen nach der laufenden Saison getrennte Wege. Damit endet nach zwei Jahren die Zusammenarbeit, ein Nachfolger soll der Mannschaft an diesem Dienstagabend vorgestellt werden.
„Wir sind mit der Arbeit von Andreas gut zufrieden, aber wir wollen für die kommende Spielzeit neue Zeichen setzen“, sagt der stellvertretende Abteilungsleiter Volker Kehl. Dem Vernehmen nach sind sich die Braker bereits mit dem künftigen Übungsleiter einig, der muss seinen Abschied allerdings noch in seinem bisherigen Verein kommunizieren. Co-Trainer Atze Lippert bleibt den Brakern auf jeden Fall erhalten. „Er ist unsere gute Seele und die Mutter der Kompanie“, bestätigt Kehl. Andreas Köckeritz nahm die Entscheidung lippisch-gelassen zur Kenntnis. „Wir haben uns getroffen, gesprochen – und dann hatte sich die Angelegenheit erledigt. Wir sind offen und ehrlich miteinander umgegangen. Also kann ich mit der Angelegenheit leben. Ich werde jetzt alles daran setzen, die Saison ordentlich zu Ende zu bringen.“

Neue Westfälische Bielefeld vom 08.02.12

Bielefeld (dogi). Nachdem der TuS Brake vorgestern die Trennung von Trainer Andreas Köckeritz bestätigt hatte, gab er tags darauf den Namen des neuen Mannes bekannt: Stephan Neitzel kommt vom Lokalrivalen TG Schildesche nach Brake. „Nach vier Jahren bei der TG fand ich es an der Zeit, etwas Neues zu machen“, sagt Neitzel, den die Aufgabe, „mit einer jungen leistungsorientierten Mannschaft zu arbeiten“, besonders reizt. Der Wechsel ging reibungslos vonstatten: Die Verhandlungen verliefen zügig, und der Schildescher Vorstand wusste schon seit einigen Wochen, dass Neitzel sich verändern wollte.

Westfalen-Blatt Bielefeld vom 08.02.12

tl_files/Alle Bilder/startseite/2012-02-08_105701.png

Stephan Neitzel, Noch-Coach beim Handball-Bezirksligisten TG Schildesche, wird in der kommenden Saison den Landesligisten TuS Brake trainieren. Neitzel übernimmt den Trainerposten von Andreas Köckeritz, dessen Vertrag beim TuS nicht verlängert wird (wir berichteten). Damit wird Neitzel die TG Schildesche nach vier Jahren verlassen. »Die Zeit war einfach reif. Ich habe dem Vorstand bereits im Januar mitgeteilt, dass ich meinen Vertrag in Schildesche nicht verlängern werde«, erklärt der ehemalige Zweitligaspieler. Auf seine neue Mannschaft freut sich Neitzel bereits: »Brake hat eine talentierte Truppe. Ich will versuchen, das gesamte Potenzial herauszuholen.«

Zurück