mC erste Halbzeit Top, zweite Halbzeit Flop

22.09.2014 13:09 von Marcel Tesch

HSV Minden-Nord – TuS Brake 26:17 (11:11). Am Sonntag ging es für uns in den Mindener Norden. Dort wollten wir unbedingt unsere ersten beiden Punkte einfahren. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten gegen die körperlich weit überlegenen Mindener, kämpften wir uns über eine sehr starke Abwehr ins Spiel. Wir setzen den Angriff permanent unter Druck und konnten dabei ein paar Bälle abfangen. Zum Ende der ersten Halbzeit hatten wir das Spiel dann im Griff, kamen immer wieder über die rechte Angriffsseite mit Lucas, Marc und David zum Torerfolg.

Leider wurde dann zum Pausentee gebeten und damit nahm das Unheil seinen Lauf.

Die Abwehr stand gegen die beiden bärenstarken Halben der Mindener nicht mehr so sattelfest und wir mussten den Gegner ein ums andere Tor davon ziehen lassen. Im Angriff lief es auch nicht mehr so rund und wir agierten in vielen Situation etwas unglücklich. Einzig Matheo, der zwei tolle Rückraumtore erzielte und die Achse Lucas und Marc stemmten sich gegen die drohende Niederlage.

David stürzte sich zwar auch immer wieder in Zweikämpfe, doch die Abwehr von Minden hielt ordentlich dagegen. Juri, der erst 3 Tage vorher seinen Gips entsorgen konnte, war ursprünglich nur als moralische Stütze mitgefahren, wollte aber unbedingt spielen und versuchte alles um dem Spiel eine Wendung zu geben. Sein Glück, daß seine Eltern und gleichzeitig sein Trainer  auf Langeoog die Sonne genossen und diesem Übereifer keinen Einhalt gebieten konnten.

Das flüssige Spiel der ersten Halbzeit konnten wir nicht fortführen und so mussten wir eine unnötige und in der Höhe unverdiente Niederlage hinnehmen. Kopf hoch Jungs, es gibt auch noch Rückspiele;-)

Wie heißt es doch so schön, am Ende sind die Gänse fett!!!

Ein Sonderlob bekommt Marc für seine Top Leistung in Abwehr und Angriff. Auch Alex verdient sich ein kleines Lob, weil er den Kreisläufer über fast 50 Minuten im Griff hatte.

Im Team: Lucas 9, David 2, Marc 2, Torwart Matheo 2, Juri 1, Florian 1, Alex, Elias, Jonas, Sebastian und Timo

Zurück